x
/customers/2/0/b/saxophone-orchestra.eu/httpd.www/v2/modules/mod_background_changer/update.js

Europa ruft: Euregio Saxophone Orchestra trifft Wortkünstler

 

Das 'Euregio Saxophone Orchestra'  (ESO) definiert seinen Raum als Teil der europäischen Grenzregion EMR. In kaum einer anderen Region wird die Europäische Union im Alltag der hier lebenden Menschen erfahrbar. Das ESO greift daher in Zeiten, in denen das Engagement für das Zusammenwachsen in der Europäischen Union in manchen Mitgliedsländer in Frage gestellt wird, auch das Erleben und Erfahren von Europa außerhalb politischer Debatten auf.

 

Dazu wird das ESO gemeinsam mit vier Partnern aus der EMR - Sprachenakademie 'Just Language' Eupen, Bürgerstiftung 'Lebensraum Aachen', Poeziëfestival Landgraaf, Lions Club Würselen - unter dem Motto „Europa ruft: Das Euregio Saxophone Orchestra trifft Wortkunst“ in 2018 und 2019 eine Konzertreihe mit sechs Veranstaltungen in den Mitgliedsregionen der EMR organisieren.

 

                  

 

www.eso-calling-europe.eu

www.buergerstiftung-aachen.de

www. poeziefestivallandgraaf.nl

www.sprachenakademie.be

www.saxophone-orchestra.eu

 

In einem ersten Schritt erfolgt die Entwicklung eines organisatorischen und fachlich-inhaltlichen Umsetzungskonzeptes für das Projekt. In jeder der anschließend durchgeführten sechs Veranstaltungen, die gemeinsam 40 euregionale Mitgliedern des Euregio Saxophone Orchestra mit regionalen “Wort-Künstlern” künstlerisch gestalten, werden Musik-Beiträge und Wort-Beiträge zu den Themenbereichen Europa, Demokratie, Vielfalt und Menschenwürde  präsentiert und mit dem Auditorium auf kreative Weise aktiv bearbeitet. Zielgruppen dieses Projektes sind die BürgerInnen der Mitgliedsregionen der EMR, die über den „niederschwelligen“ Zugang durch musikalische Darbietungen und Wortbeiträge in 6 „Musik-Wort-Veranstaltungen“ in den Mitgliedsregionen der EMR zu einer eigenen aktiven Reflektion der Themenbereiche „Europa“, Europäische Union“, „Euregio Maas-Rhein“ und „Zusammenleben in Vielfalt“ in der Europäischen Union aktiviert werden. Durch die Kombination von musikalischer Darbietung und Text-Kunst soll die ursprüngliche Intention der Gründer des Orchesters bestätigt und vertieft werden, über die Grenzen hinaus, in den vier Sprachen Musik, Deutsch, Französisch, Niederländisch selbstverständlich freundschaftlich zu kommunizieren und diese Erfahrung weiterzugeben.

 

Bei dieser Veranstaltungsreihe wird bewusst das „Euregio Saxophone Orchestra (ESO)“ in das Zentrum gerückt, da dieses Orchester sowohl in seiner Arbeit als auch in seiner Zusammensetzung mit Mitglieder aus der gesamten EMR ein „gelebtes“ Stück Europa darstellt. Werben für Europa und die Europäische Union jenseits politischer Debatten und Appelle durch Musik und Wort durch Menschen, die den Europagedanken und das Erleben von Gemeinschaft jenseits „trennender“ kultureller und sprachlicher Grenzen in ihrem Arbeits- und Freizeitalltag als bereichernden „Normalfall“ praktizieren, sind am besten geeignet, durch die Präsentation ihrer Aktivität für eine Vertiefung der Zusammenarbeit auf EU- und euregionaler Ebene zu wirken. Das Euregio Saxophone Orchestra nutzt hierfür sein „Produkt“ Musik. In der geplanten Veranstaltungsreihe wird Musik dazu mit „ „WortKunst“ verbunden. „Musik“ und die Textbeiträge in den drei Landessprachen der EMR sprechen dabei hier eine gemeinsame „europäische Sprache“. So kann Europa positiv erlebt werden.

 

Das Mikroprojekt wird im Rahmen des Projektes 'People to People' Interreg V der Euregio Maas Rhein mit Mitteln des 'Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung ' und dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen kofinanziert.

 

                                 

   

                                       

 

       www.euregio-mr.com

       www.interreg.eu

       www.regionalekulturpolitiknrw.de